Wurzelspitzenresektion

Zahn mit Wurzeln

Eine Wurzelspitzenresektion (WSR) wird bei einer Entzündung nahe der Wurzelspitze notwendig, wenn alle anderen Massnahmen ohne Erfolg geblieben sind. Unbehandelte Karies im Wurzelkanal lässt eine Infektion. Die Entzündung bewirkt Schmerzen, die durch, das drücken der erweiterten Blutgefäße auf den Nerv im Zahn entsteht. Bakterien können sich zusätzlich während der Infektion bis hin zur Wurzelspitze ausbreiten und von dort auch den Kiefer angreifen.

Wenn eine Wurzelkanalbehandlung nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat oder wenn eine zu grosse Infektion / Zyste sich an der Wurzelspitze befindet, dann ist die Wurzelspitzenresektion ein operativer Eingriff um den Zahn zu erhalten.

Die WSR ist ein zahnchirurgischer Eingriff und gehört in den Fachbereich der Endodontie. Die Endodontie ist eine Fachrichtung und beschäftigt sich mit der zahnmedizinischen Behandlung von erkrankten inneren von Zähnen.

Wir, als Kieferchirurgen, führen unter Lokalanästhesie ein Schnitt im Bereich der Wurzelspitze des Zahnes durch. Der freigelegte Knochen wird über der Wurzelspitze mit einem Bohrer abgetragen und die Wurzelspitze sowie das umgebende entzündliche Gewebe entfernt. Anschliessend wird der Wurzelkanal des Zahnes gesäubert und mit einer retrograden Füllung versorgt.

Die WSR dient der Entfernung der Wurzelspitze eines erkrankten Zahns. Die betroffenen Zähne können durch diese Operation erhalten und teurere Zahnersatzlösungen vermieden werden.