Kieferchirurgie

Kieferchirurgische Operation in Vollnarkose

Die Kieferchirurgie beinhaltet u.a. die Prävention, Diagnostik und Therapie von funktionellen und ästhetischen Defekten des Kiefers, der Zähne und der Mundhöhle. Die häufigsten Eingriffe des Kieferchirurgen sind die Entfernung von zerstörten Zähnen, die Entfernung von Weisheitszähnen, Wurzelspitzenresektionen und das Setzen von Implantaten. Darüber hinaus behandelt ein Kieferchirurg alle Arten von Mundschleimhauterkrankungen und Tumore im Gesichts- und Halsbereich.

Die Kieferchirurgie arbeitet sehr eng mit anderen Fachdisziplinen, wie z.B. dem Kieferorthopäden zusammen. Beispiele wären die chirurgische Behandlung von Kieferfehlstellungen und die operative Zahnfreilegungen zur kieferorthopädischen Einstellung.

Die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) umfasst auch Funktionen wie Kauen, Schlucken oder Sprechen und sowie die Plastische Rehabilitation von Erkrankungen. Das Erkennen, die Behandlung, die Prävention und die Rehabilitation von Erkrankungen, Verletzungen, Frakturen, Fehlbildungen gehören ebenfalls zu diesem Fachbereich. Die Formveränderungen der Zähne, der Mundhöhle, des Kiefers und des Gesichtes runden das Aufgabengebiet ab.

An der SEEKLINIK ZÜRICH sind folgende Arten der Anästhesie möglich:

  • Lokalanästhesie
  • Sedierung
  • Dämmerschlaf
  • Vollnarkose

Ambulante Operationen bringen viele Vorteile für unsere Patienten: Bereits am selben Tag des Eingriffs können die Operierten wieder nach Hause, aus unserer Klinik austreten. Dies bringt u.a. den  psychologischen Vorteil von der postoperativen Genesung in vertrauter Atmosphäre. Selbstverständlich stehen wir auch telefonisch rund um die Uhr unseren operierten Patienten zur Verfügung.