Zahnstein (verkalkte Plaque) bildet sich regelmässig in der Nähe der Ausführungsgänge von Speicheldrüsen im Mund. Diese sind im Bereich der unteren Schneidezähne und der oberen hinteren Backenzähne. Die Flüssigkeit aus den Drüsen hat wichtige Schutz- und Verdauungsfunktionen, führt aber bei mangelnder Mundhygiene zu Krankheiten.

Bestimmte Bestandteile (anorganische Stoffe) des Speichels lagern sich in den weichen Belägen (Plaque) der Zähne ein. Die Plaque wird durch eine chemische Reaktion verhärtet und es entsteht der allseits bekannte Zahnstein.

Die verkalkte Plaque verfärbt sich im Laufe der Zeit durch die Bestandteile der Nahrung. Der Zahnstein hindert die Reinigung des Zahnes und bietet einen optimalen Nährboden für Bakterien. Die eingeschränkte Zahnhygiene in der betroffenen Region ist die Ursache von zahlreichen Erkrankungen des Zahnes und des Zahnhalteapparates. Die verkalkte Plaque tritt nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern auf.

Weiche Beläge lassen sich im frühen Stadium noch gut mit der Zahnbürste (Zahnseide) entfernen. Sobald die weichen in die festen Beläge übergegangen sind, hilft nur noch die professionelle Zahnreinigung mit speziellen Instrumenten bei der Dentalhygiene.

Eine tägliche Mundhygiene mit Zahnbürste und Zahnseide, in Kombination mit einer regelmässigen professionellen Zahnreinigung sind somit obligat für eine gesunde Mundhygiene.

Brauchen Sie einen Termin für eine Professionelle Zahnreinigung? Schreiben Sie uns für einen Online-Termin an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.