Wir bekommen sehr häufig Anfragen von Patienten/innen, was ein Implantat ist und wozu es in der modernen Zahnheilkunde Verwendung finden.

Diese Frage lässt sich sehr einfach beantworten:

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Wurzel aus Titan oder aus metallfreiem Material. Für einen Zahnersatz mit Implantaten werden die Nachbarzähne „in Ruhe“ gelassen, d. h. ein Anschleifen, mit Substanzverlust kann ganz vermieden werden.

Ein Implantat sieht optisch sehr natürlich aus und vermeidet zudem einen Verlust der Knochensubstanz. Der Kieferknochen wird mit speziellen Instrumenten so aufbereitet, dass das Implantat wie angegossen hineinpasst.

Das Zahnimplantat dient als Stützpfeiler für Kronen, Brücken oder Prothesen. Bei richtiger Mundhygiene sind Implantate auf lange Sicht, günstiger als herkömmlicher Zahnersatz.

Die Form und die Knochenbeschaffenheit jedes Kiefers sollte immer individuell betrachtet werden und erfordern dafür angepasste Implantate. Diese Entscheidung obliegt dem Kieferchirurgen nach einer klinischen Untersuchung. Der Behandler sollte auf die Wünsche des Patienten eingehen und die Vor- und Nachteile von Zahnimplantaten aufzeigen. Wir stehen in der Regel in einem sehr engen Kontakt mit den Implantat-Herstellern, um die optimale Lösung für den Patienten zu finden.

Ein detailliertes Beratungsgespräch und die lückenlose Aufklärung über die Implantation gelten bei uns, Kieferchirurgen, als selbstverständlich.

Schreiben Sie uns eine E-Mail! Wir beraten Sie gerne.