PDO-Fadenlifting

Makelose Haut

Mit zunehmendem Alter wird die empfindliche Haut des Gesichtes immer schlaffer und weicher. Es kommt zu Falten und überschüssiger Haut. Die Stirn- und Gesichtshaut kann anfangen zu hängen. Diese Haut kann mit nur wenigen, gut platzierten Injektionen gestrafft werden, was die jugendlichen Konturen wiederherstellt. Mit einem PDO-Fadenlift können Sie dem entgegenwirken!

Dieses minimal-invasive Verfahren wird zur Straffung und Verdichtung der Haut in der Gesichts- und Halsregion eingesetzt. Mithilfe einer sehr kleinen Nadel werden kleine, individuell positionierte Fäden  in das Unterhautfettgewebe eingebracht. Die PDO Fäden stimulieren die hauteigene Kollagensynthese an. Die Haut betreibt dadurch kontinuierlich die Kollagensynthese. Die Gesichts- und Hals-Haut werden dadurch gestrafft und das Gewebe in die ursprüngliche Position angehoben.

Wir benutzen PDO-Fäden in folgenden Regionen:

  • Wangen
  • Oberlippe
  • Kinn
  • Hals
  • Dekolleté

Das Fadenlifting eignet sich besonders gut für dünne und schlaffe Haut. Die eingebrachten Fäden lösen sich nach circa neun Monaten auf und der Effekt bleibt bis zu 18 Monaten erhalten.

Mit dieser Art der Gesichtsstraffung erzielen wir, ohne eine richtige Operation, sehr beeindruckende Ergebnisse eines Facelifts. Jedes Fadenlifting ist auf jeden Patienten speziell zugeschnitten und abgestimmt. Es stehen mehrere Fäden in Größen, Form und Funktionen zu unserer Auswahl. Der Eingriff ist mit minimalen Ausfallzeiten für unsere Patienten verbunden.

Für mehr Informationen können Sie uns gerne schreiben. Wir helfen Ihnen gerne!