Das Essen von Süssigkeiten fördert die Bildung eines sauren pH-Wertes im Mund. Diese gebildeten Säuren greifen die Zähne an und begünstigen so die Entstehung von Karies. Das Kauen eines Zahnpflegekaugummis (zuckerfrei) fördert die Speichelproduktion und neutralisiert die Säuren im Mund. Der geförderte Speichel schwemmt gleichzeitig Nahrungsreste und Bakterien von den Zähnen aus der Mundhöhle. Dies beugt der Bildung von Karies vor und schützt den Zahn.

Der Kaugummi tritt nur in Kontakt mit den okklusalen Kauflächen, die Seiten und Zwischenräume der Zähne bleiben davon unberührt. Zahnpflegekaugummis können keinesfalls die Mundhygiene mit einer herkömmlichen Zahnbürste und Zahnseide ersetzen. Kaugummis sind nur eine sinnvolle Ergänzung in der täglichen Zahnpflege.

Noch offene Fragen? Fragen Sie uns!